26.02.2019
kein Riegelbau an der B471

erste Bauleit-Planauslegung vom Juli 2018

Im März 2018 diskutierten die Mitglieder des Bau-Ausschusses erstmals über den von der Verwaltung, Planungsbüro und Investor erstellten Plan für die Wohnbebauung. Der ursprüngliche Plan für eine Wohnbebauung seitens der Verwaltung + Investors sieht vor, entlang der B471 ein langes Wohngebäude vom Grasbrunner Weg bis zum Parkplatz des Supermarktes, Ärztehauses zu bauen, welches nach West-/Ost ausgerichtet ist und als „Lärmschutz“ dienen soll. Es wurden etwas die Bauhöhen korrekiert aber insgesamt ging der Plan so wie vorgestellt in die erste Bauleitplan-Auslegung, da laut CSU die Pläne nicht mehr verändert werden könnten.

Dieses längliche, massive Wohngebäude würde das Ortsbild von Hohenbrunn-Dorf stark negativ beeinflussen und passt nicht in unser Ortsbild von Hohenbrunn-Dorf. 

Auf Antrag der Freien Wähler wurde im Oktober 2018 im Bau-Ausschuss beschlossen, den Riegelbau durch 3 Wohngebäude zu ersetzten -> hierdurch entsteht ein lockeres Gesamtbild.  Eine Drehung der Gebäude mit Ausrichtung der Balkone nach Süden lehnte der Investor ab, da er hierfür mehr Geld für eine Lärmschutz investieren müßte.

Wir sind gespannt, wie die Wohngebäude letztendlich aussehen werden. Seit Juli 2018 haben die Mitglieder des Bau-Ausschussen keinen geänderten Plan sowie Ansicht der Häuser von der Verwaltung erhalten. Weitere 8 Monate, die ins Land gegangen sind, ohne dass eine Entscheidung getroffen werden konnte. 

 
 

 

 

.